„jobzzone“ 2019 am Start

Immer mehr Unternehmen erkennen, wie wichtig es ist, den Schülerinnen und Schülern des Landkreises sich und ihre Ausbildungsplätze zu präsentieren. Insgesamt stellen ca. 75 Arbeitgeber rund 120 Ausbildungsberufe und duale Studiengänge vor.
„Für uns als Landkreis Bad Kreuznach und Träger der weiterführenden und berufsbildenden Schulen spielt es eine sehr wichtige Rolle, jungen Menschen vor dem absehbaren Ende der Schulzeit das notwendige Rüstzeug an die Hand zu geben, um die Suche nach dem für sie passenden Ausbildungsberuf so einfach wie möglich zu machen“, betont die Landrätin des Landkreises Bad Kreuznach, Bettina Dickes. „Ich bin sehr dankbar, dass sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Unternehmen an dieser Maxime beteiligt haben. Qualifizierte Mitarbeiter sind die Grundlage, dass es in unserem Landkreis erfolgreich in die Zukunft geht.“
Großzügig unterstützt wird das Projekt durch die Sparkasse Rhein-Nahe, wodurch die Kosten für die Unternehmen bei der Darstellung ihrer Ausbildungsangebote sehr niedrig sind. „‚jobzzone‘ ist für die Sparkasse Rhein-Nahe ein wichtiger Baustein der Wirtschaftsförderung, denn sie zeigt nicht nur, welches Ausbildungspotenzial in unserer Region steckt, sondern auch welch interessante Unternehmen hier aktiv sind. „jobzzone“ macht Lust auf Ausbildung. Schließlich werden hier auch die neusten Berufsbilder vorgestellt, welche die Schüler vielleicht so noch gar nicht kannten“, so der Vorstandsvorsitzende Peter Scholten.
„Im Landkreis Bad Kreuznach können wir rund sechs Prozent mehr Ausbildungsstellen anbieten als vor einem Jahr“, so Gundula Sutter, die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Kreuznach. „Wer sich für eine duale Ausbildung entscheidet, tut dies also zu einem idealen Zeitpunkt. Rund 250 Stellen sind derzeit noch umbesetzt.“
Jutta Allebrand, Direktorin der Crucenia Realschule plus in Bad Kreuznach setzt „jobzzone“ im Rahmen der Berufsorientierung an ihrer Schule ein. „Es ist ein wichtiges Arbeitsmittel bei uns,“ betont sie. „Die Jugendlichen konzentrieren sich bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oft auf wenige Berufe. Mit Hilfe von ‚jobzzone‘ gelingt es uns den, Blick zu weiten."
Verantwortlich für die Realisierung von „jobzzone“ ist der Verlag Matthias Ess. „Zu Beginn des Schuljahres wurde der Guide durch Auszubildende der Kreisverwaltung kostenlos an die Schülerinnen und Schüler im gesamten Kreisgebiet verteilt. Er erreicht die Azubis von morgen direkt und begeistert sie für die Unternehmen in der Region“, erklärt Verleger Matthias Ess.

Job-Finder

erweiterte Suche

Weitere Infos gefällig?

Du bist auf der Suche nach weiteren Informationen rund um Ausbildungsberufe und Job-Angebote im Landkreis Bad Kreuznach und im Milden Westen?
Zu den Links

Like jobzzone und erhalte aktuelle Infos!

Auf der Suche nach einer Ausbildung?

Bei der Nacht der Ausbildung am 4. Mai werden Schülerinnen und Schüler ...

Schneider-Kreuznach übernimmt Auszubildende

Schneider-Kreuznach hat fünf Auszubildende in ein unbefristetes ...

Die Vielfalt der Berufe erleben

Mehr als 70 Unternehmen präsentieren am 24. Februar von 9 bis 13 Uhr ihre ...