„jobzzone“ macht Ausbildungsmarkt transparent

Vor rund zwei Jahren rief der Landkreis Bad Kreuznach zusammen mit der Agentur für Arbeit die Arbeitsmarktkonferenz ins Leben. In regelmäßigen Abständen treffen sich dort Unternehmensvertreter mit Repräsentanten von Schulen und Verwaltung, um die Herausforderungen des regionalen Arbeitsmarktes unter die Lupe zu nehmen und passende Lösungen zu finden.

Ein Kritikpunkt: Oft hapert es beim Übergang von der Schule ins Berufsleben vor allem an Informationen über die konkreten Angebote vor der eigenen Haustür. Wie kann der Zugang zu diesen Informationen verbessert werden?

Als Lösung ist ein Projekt entstanden, das für Transparenz sorgen und jungen Menschen Informationen aus erster Hand geben soll: „jobzzone“, eine multimediale Plattform, auf der Unternehmen sich, ihre Leistungsfähigkeit und ihre Angebote für Auszubildende präsentieren können. Denn der Landkreis Bad Kreuznach ist Heimat für eine Vielzahl erfolgreicher Unternehmen, die Tausenden junger Menschen eine Ausbildung bieten. Und wer qualifizierte Mitarbeiter sucht, wird im Wettbewerb um Auszubildende neue Wege gehen müssen.

„Ziel ist es, die Markttransparenz für Schüler zu erhöhen und ihnen die Ausbildungsangebote der Region bekannter zu machen“, erklärt Elmar Wagner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Kreuznach.

„Die Sicherung des mittelständischen Fachkräftebedarfs ist nicht nur ein Thema, das kleine und mittelständische Unternehmen betrifft, sondern auch ein Thema, mit dem sich die Wirtschaftsförderung befassen muss“, erklärt Thomas Braßel, der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung des Landkreises Bad Kreuznach, dem Herausgeber von „jobzzone“.

Im Rahmen eines aufwändig hergestellten Magazins, einer internetbasierten Präsentation und mobil nutzbarer Angebote können Unternehmen ihre Ausbildungsangebote in der „jobzzone“ vorstellen.

Großzügig unterstützt wird das Projekt durch die Sparkasse Rhein-Nahe. „Wir wollen dazu beitragen, möglichst viele Talente in der Region zu halten, die die mittelständischen Unternehmen – unsere Kunden – dringend benötigen“, unterstreicht Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe.

Like jobzzone und erhalte aktuelle Infos!

Auf der Suche nach einer Ausbildung?

Bei der Nacht der Ausbildung am 4. Mai werden Schülerinnen und Schüler ...

Schneider-Kreuznach übernimmt Auszubildende

Schneider-Kreuznach hat fünf Auszubildende in ein unbefristetes ...

Die Vielfalt der Berufe erleben

Mehr als 70 Unternehmen präsentieren am 24. Februar von 9 bis 13 Uhr ihre ...